Schmerztherapie

bei

Was sind Faszien?

 

Fascia (lat. Band, Bandage) bezeichnet den Begriff Bindegewebe. Das ist schon lange bekannt, jedoch wird erst seit ca. 2007 intensiv und international an diesem Organ geforscht. 


Faszien finden sich fast überall in unserem Körper, sie umhüllen uns wie ein Taucheranzug. Sie sind das wichtigste Gewebe für die Körperhaltung, jedoch auch mit verantwortlich für Schmerzen im Bewegungsapparat.  

 

Jedoch nicht nur äußerlich, Faszien durchziehen unsere Haut, Muskeln, Knochen, Gelenke, Sehnen und all unsere Organe einschließlich des Gehirns und des Rückenmarks. 

 

Zellen in den Faszien, z.B. die Fibroblasten produzieren ein Eiweiß namens Kollagen. Kollagenfasern können sich zu Strängen vernetzen, die die Zugfestigkeit von Stahl erlangen. 

 

Die Fibroblasten produzieren jedoch auch Elastin, ein weiteres Eiweiß, dass die Fähigkeit besitzt sich mehr als das Doppelte seiner Länge zu dehnen. Es dient als Schmiermittel und Klebestoff zwischen den Muskeln, Organen und anderem Gewebe. 

 

Je elastischer und geschmeidiger diese Fasern sind, desto besser können wir uns körperlich wahrnehmen, beweglicher und leistungsfähiger ist unser Körper. 

 

Faszien enthalten sehr viel mehr Schmerzrezeptoren und Bewegungssensoren als Muskeln und Gelenke. Das macht sie zum größten Sinnesorgan des Menschen.

Behandlung

Schmerztherapie für:

  • Akute und chronische Rückenschmerzen
  • Einschränkungen von Bewegungen
  • Schmerzen des Bewegungsapparats
  • Kopfschmerzen / Migräne

 

Behandlungstechniken

Faszien reagieren empfindlich auf verschiedene Reize, darunter Stress, Überlastung durch zu viel Sport ebenso wie Unterforderung durch Bewegungsmangel. Unter solchen Bedingungen verdicken, verkleben und verfilzen sich die elastischen Faszien und senden Signale an die Muskeln mit der Folge, dass diese Entzündungsstoffe ausschütten.

  • Lösen von chronischen Verspannungen
  • Lockerung des Bindegewebes durch manuelle Druck-, Dehn- und Massage-Techniken
  • Linderung von Schmerz durch Lösen von Verklebungen in den Faszien
  • Behandlung der Lendenfaszie zum Lindern von Rückenschmerzen

Behandlungskosten

Die Kosten der Behandlung werden nach der aktuellen Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) abgerechnet. Sie erhalten eine Rechnung, die bei Ihrer privaten Krankenversicherung, Zusatzversicherung, Beihilfestelle oder dem Finanzamt eingereicht werden kann. Während die gesetzlichen Krankenversicherungen in der Regel keine Behandlungskosten übernehmen, zahlen die meisten privaten Krankenversicherungen abhängig vom gewählten Tarif. Auskünfte zu detaillierten Preisen gebe ich gerne per Telefon, E-mail oder während eines persönlichen Gesprächs.

Zusammen arbeiten wir an Ihrer Beweglichkeit, lösen chronische Verspannungen, beugen Schmerzen vor oder lösen sie auf. Ich begleite Sie auf dem Weg zur Schmerzfreiheit!

Über mich

Ich bin Martina Förster und begleite Sie gerne auf Ihrem Weg zur Gesundheit!
Kümmere Dich um Deinen Körper. Es ist der einzige Ort, den Du zum Leben hast.

–Jim Rohn–

Ausbildung zur Heilpraktikerin

2018 – 2020

Ausbildung Cranio Sacral Therapie

2018 – 2020

Ausbildung Lymphdrainage

2018

Ausbildung Ohrakupunktur

2020 – 2021

bestandene Prüfung zur Heilpraktikerin

2021

Ausbildung "Ernährung und Mikronährstoffe in der Schmerztherapie"

2021

Ausbildung zur Schmerztherapeutin

2021 - 2022

Ausbildung "Die flüssige Faszie – Faszien in Bewegung"

2022

Laufende Fortbildungen

2022 - fortlaufend

Kontakt

Martina Förster

Heilpraktikerin / Schmerztherapeutin